Willkommen beim Burschenclub Usseln 1612

Termine

Unsere Veranstaltungstermine

Burschennews

Was gibt es Neues?

Historie

Unsere Geschichte

Gegründet wurde der Usselner Burschenclub in den 60er-Jahren. Alle unverheirateten Burschen des Ortes schlossen sich zusammen, um Geselligkeit zu pflegen und Feste zu besuchen. Brautpaaren wurde ein Ständchen gebracht und mit den Peitschen geknappt. In den 70ern kam der Junggesellenverein mangels Interesse ganz zum Erliegen, erlebte 1985 aber eine Renaissance. Anfang 2013 verkleinerte sich der Vorstand auf vier Mitglieder, weil sich nicht genügend Kandidaten für die Positionen fanden. Momentan hat der Verein mit seiner hohen Mitgliederzahl aber keine Nachwuchssorgen.

Ab 15 Jahren können alle „Burschen“ des Ortes Mitglied im Verein werden, aber auch aus den Nachbarorten dürfen Jugendliche mitmachen. Mit 18 Jahren erfolgt die Aufnahme als vollwertiges Mitglied. Sobald einer heiratet, scheidet er aus der Burschenschaft aus. Dabei wird er selbstverständlich ebenso zünftig verabschiedet: Vor der Kirche oder dem Standesamt stehen die Burschen dann Spalier und das Brautpaar muss gemeinsam einen Holzstamm zersägen.

Mit großem Engagement hat sich der Burschenclub über die Jahre auch außerhalb von Usseln einen Namen gemacht. Heute kommen viele Besucher zu den Festen wie dem Bayerischen Abend oder der Maibaum Aufstellung. Auch sind wir regelmäßig bei unserem befreundeten Verein dem Burschenclub Adorf

Die Zahl 1612 im Vereinsnamen bezieht sich im Übrigen nicht auf das Gründungsjahr des Vereins. Keiner weiß heute genau, was es mit der Zahl auf sich hat. Eine Geschichte besagt, es seien lediglich die Hausnummern von zwei der Gründungsmitglieder gewesen.

Verein

Unser Vorstand

Lucas Schulze

1. Vorsitzender

Felix Göbel

2. Vorsitzender

Tim Koch

1. Kassierer

Carl Vogel

2. Kassierer

Chris Pohlmann

1. Schriftführer

Jan Louis Bender

2. Schriftführer

Unsere Partner